So finden Sie einen seriösen Züchter,
                falls Sie sich für eine Rassekatze entschieden haben

 

 Wenn Sie also alle Bedenken ausschließen können und Sie sich über die Konse-
 quenzen im Klaren sind, können Sie sich auf die Suche nach dem geeigneten
 Züchter Ihrer „Wahlrasse“ machen, denn es geht kein Weg an einer guten
 Züchteradresse vorbei, denn Züchter ist nicht gleich Züchter und nur die sorg-
 fältige Wahl Ihrerseits ist mitentscheidend, ob Sie einen "glücklichen und schönen
 Start mit Ihrem Liebling haben werden.

 Es ist jedoch unerheblich, ob man die Züchter auf einer Ausstellung, aufgrund
 einer Anzeige oder im Internet kennen lernt: Lassen Sie sich nicht von vielen Po-
 kalen und Erfolgen blenden. Nicht immer heisst dies, das die Katzen auch wirklich
 gesund  sind. Auch sollte der Preis nicht von solchen Erfolgen abhängig sein. Las-
 sen Sie sich nicht durch Verträge knebeln (wie Ausstellung ist ein Muss, Vertrags-
 strafen sind ungebührlich hoch oder die Katze wird nicht umgeschrieben und
 Sie müssen einen Wurf auf den Namen  des Züchters mit ihr machen u.s.w.)
 Die wichtigste Frage sollte immer sein: Wie erkenne ich, ob der Züchter wirklich
 seriös ist?  Denn leider tummeln sich auch schwarze Schafe in der Szene.

 Hier nun ein paar Punkte, die Sie beachten sollten:

 Planen Sie genügend Zeit ein, Ihr Kätzchen auszuwählen und besuchen Sie,
 wenn möglich, mehrere Züchter. Jeder seriöse Züchter ist immer gerne und
 voller Stolz bereit, unverbindlich seine Tiere zu zeigen und über seine Rasse
 Auskunft zu geben.
 
Ein guter Züchter wünscht sich den idealen Platz für alle Jungtiere. Er zeigt viel
 Geduld und lässt sich Löcher in den Bauch fragen. Er schaut sich seinen Besuch
 auch sehr genau an  und stellt ebenfalls Fragen.
Der Züchter möchte Sie ein wenig
 näher kennen lernen und von Ihrer Tierliebe auch überzeugt sein. Er wird Ihnen
 sicherlich anbieten (falls von der Entfernung her möglich), dass Sie Ihren Liebling
 öfter besuchen können.

 Achten Sie auch darauf, ob Sie eine saubere und menschenbezogene Zucht
 vorfinden. Jungtiere sollten auf jeden Fall Kontakt zur Familie haben.

 Zum Thema Krankheit ist zu sagen, dass jeder Züchter schon mal damit zu tun
 gehabt hat und auch in Zukunft damit zu tun haben wird. Katzen sind Lebewesen
 und den unterschiedlichsten Einflüssen ausgesetzt und Krankheiten können die
 verschiedensten Ursachen haben. Ein seriöser Züchter wird aber alles daran set-
 zen, seine kranke Katze gesund zu pflegen und sie erst dann zum Kauf anbieten.
 Er wird auch bereit sein, mit Ihnen darüber zu sprechen.
 Niesen, Apathie, tränende Augen, unsauberes Fell oder ein verklebter After?
 Dann kaufen  Sie besser nicht bei diesem Züchter. Sie haben nur Kosten für Tier-
 arzt und Arzneimittel.
Lassen Sie sich nicht aus Mitleid dazu hinreisßen, ein krankes
 Kätzchen zu kaufen. Auch wenn Sie denken,  Sie tun es nur, um es aus seiner
 „misslichen Umgebung“  zu retten. Der seriöse Züchter wird Ihnen das Tier gar
 nicht geben, und dem unseriösen öffnen Sie nur  die Tore, weiter sein „Geschäft“
 zu betreiben.
Ein  guter Züchter wird Ihnen auch immer ein Gesundheitszeugnis
 (oft schon im Vertrag verankert) ausstellen lassen.

 Das Kitten sollte mindestens 12 Wochen alt (besser 14 Wochen) und unbedingt
 zweimal gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft sein, bevor es in Ihr
 Heim kommt. Ein seriöser Züchter wird Sie auch auf die Fressgewohnheiten und
 auf andere Dinge Ihres neuen Mitbewohners aufmerksam machen und mit Sicher-
 heit auch noch nach getätigtem Kauf für Sie da sein, wenn Sie dies wünschen.
 

 Viele Züchter bevorzugen es auch, das Kitten selbst an seinen neuen Ort zu bringen.
 Im vereinbarten Kaufpreis sollten die Kosten für die erwähnten Impfungen (mit Impf-
 ausweis) und Stammbaum enthalten sein.  Weitere Impfungen und Tests werden in
 der Regel separat verrechnet, manchmal rechnet sie ein Züchter auch in den Kaufpreis
 ein.

 Nun werden Sie bestimmt, nach mehr oder weniger langem Suchen.  „Ihren“ Züchter
 finden. Haben Sie Geduld, wenn er im Moment gerade keine Jungtiere abzugeben hat.
 Er wird Sie gerne für den nächsten Wurf vormerken! Ich wiederhole noch einmal, eine
 gesunde Katze kann gerne 15 Jahre alt oder gar noch älter werden. Was sind da schon
 ein paar Wochen oder Monate, die man auf sein Traumkätzchen warten muss!
 Es lohnt sich bestimmt.

 

                                                                                  hängende Katze
                                                                                            back

                     
                                                                       Copyright  © by 
Petra Schütz