Ein Kind der Götter     und ein kleiner Puma zugleich

 Obwohl die Abessinier als eine der ältesten bekannten Rassen gilt und im Erscheinungsbild
 den Katzen auf Abbildungen und Skulpturen der alten Ägypter verblüffend ähnelt, kann bis
 heute nicht nachgewiesen werden, dass sie von diesen, als heilig verehrten ägyptischen 
 Katzen abstammt.
 Ihr Name beruht nicht darauf, dass Äthiopien, das frühere Abessinien, als ursprüngliche Hei-
 mat angesehen wird, sondern weil die erste an einer Show in England ausgestellte Aby
 aus diesem Land importiert wurde. Neueste Studien von Genetikern ergaben, dass sich der
 Ursprung dieser Katzen mit großer Wahrscheinlichkeit an der Küste des indischen Ozeans 
 und Teilen Südostasiens befindet. Obwohl die Rasse in England noch verfeinert wurde, z.B.
 durch Einkreuzung gesprenkelter, einheimischer Katzen (Bunny), ist sie mit ziemlicher 
 Sicherheit durch Kolonisatoren und Händler über über Kalkutta, dem größten Hafen am
 Indischen Ozean, eingeführt worden.

 Charaktereigenschaften: Trotz der alten Rasse ist sie unverfälscht geblieben. Sie besitzt so
 viele positive Eigenschaften, eine solche Schönheit und Anmut, dass sie  für ihre Fans die 
 fast vollkommene Katze verkörpert. Sie ist nicht einfach eine Katze  - sie ist DIE Katze. Und 
 viele fühlen in Ihrer Gegenwart einen Hauch von Katzengöttlichkeit. Eine Abessinier ver-
 schenkt sich gern ohne Wenn und Aber. Und es ist wirklich ein Geschenk, ein Besonderes, 
 mit dem Ihr Halter nicht sorglos umgehen sollte. Fremde fasziniert es, wie sonst ganz nor-
 male Menschen diesen Katzen bedingungslos zu Füßen liegen. Das versteht nur der wirklich,
 der die Aby nicht nur bei einem Kurzbesuch beobachtet, sondern im Zusammenleben erfährt.
 Sie ist schlank, geschmeidig, zutraulich, neugierig und verspielt - kurz, sie ist einfach un-
 widerstehlich. Sie ist keine  Schosskatze, aber eine Katze, die gern mit Leuten zusammen ist,
 eine Katze die wissen will, was sie tun - die helfen will. Wahrscheinlich gibt es keine loyalere
 Rasse als die Aby. Wenn sie erst mal eine Aby als Begleiter haben, können sie nie mehr dar-
 über jammern, dass sie niemand versteht. Aby's verstehen es sehr gut dem Menschen bei-
 zubringen, genau das zu tun, was sie wollen. Sie vertragen sich sehr gut mit anderen Ras-
 sen, sind gute Mütter und Väter, die ihrem Nachwuchs sehr schnell allerlei Unfug beibringen.
 Aber gerade dies macht die Aby so liebenswert. Spielende Aby's können problemlos einen
 ganzen Fernsehabend ersetzen.

                
                                                                            Copyright  © by  Petra Schütz