Sicherlich haben Sie sich nicht nur deshalb dazu entschlossen, eine Rassekatze zu kaufen,
weil Sie dafür einen Stammbaum kriegen. Vermutlich haben Sie sich schon seit geraumer
Zeit Gedanken darüber gemacht, wie Ihre „Traumkatze“ aussehen soll und was sie für einen
Charakter haben soll. Eventuell haben Sie schon viele Bücher und Zeitschriften „durchgewälzt“
und vielleicht waren Sie sogar schon einmal auf einer Katzenausstellungen. Wahrscheinlich ist
die Auswahl der Rassen für Sie  wohl immer kleiner und kleiner geworden und nun sind Sie
soweit, dass Sie sich für eine evtl. noch eine zweite Rasse entschieden haben.

Ein paar Ratschläge möchte ich Ihnen geben, die Sie unbedingt beachten sollten, bevor Sie
sich wirklich dazu entschließen, ein Kätzchen mit Stammbaum ( dies gilt aber auch für Haus-
katzen) in Ihr Haus zu holen. 

Sie sollten sich als erstes genau überlegen., ob Sie wirklich bereit sind,  Zeit und Kosten für
die nächsten zwölf bis 20 Jahre aufzubringen, die dazu nötig sind, ein glückliches Katzenleben
zu ermöglichen. Überlegungen wie:

            Wer passt auf meine Katze auf, wenn ich in Urlaub fahre?

            Ist mein Vermieter mit der Haltung einverstanden?

            Sind Ihr Partner und vielleicht auch Ihre Kinder mit  dem event.
            neuen Mitbewohner einverstanden?

            Sind Sie oder Ihre Angehörigen allergisch gegen Katzenhaare?

            Wenn Sie dies alles gecheckt haben und alles in Ordnung ist, dann
            kann  ein Kätzchen Ihrer Wahl einziehen. 

Katzen sind saubere und intelligente Tiere, die bei entsprechender Haltung und Erziehung
in Ihrer Wohnung bestimmt nichts beschädigen. Es kann allerdings trotzdem einmal vorkom-
men, dass etwas in die Brüche geht oder Kratzspuren auf Ihrer Ledergarnitur zu sehen sind.
Auch kann sich die Katze einmal auf dem  schönen echten Teppich erbrechen. Sind Sie auch
dazu bereit, dies zu akzeptieren??? 

Montatlich werden Sie mit ca. € 40,00 bis € 70,00 für Futter und Sand  rechen müssen, Einmal
jährlich muss die Katze dem Tierarzt vorgestellt werden und es wird die jährliche Impfung fällig.
Diese schlägt mit ca.  50,00 zu buche, das hängt allerdings davon ab, was für Schutzimpfungen
in Ihrem Fall nötig sind. Ein einmaliger Kostenfaktor ist die Kastration. Für Kater beträgt diese
ca. € 60 und für Kätzinnen ca. € 80,00 – 100,00. Falls Sie Ihre Katze in eine Katzenpension während Ihres Urlaubes einquartieren, müssen Sie mit ca. e 8,00 – 12,00 rechnen.

Einen Kratzbaum werden Sie auch benötigen, diesen gibt es in verschiedenen Preiskategorien.
Sie sind an € 100,00 – 1000,00 erhältlich, je nach Größe und Qualität. Achten Sie aber unbedingt
beim Kauf daraum, dass der Kratzbaum stabil ist. Denken Sie daran, wenn ein ausgewachsener
Kater darauf springt, könnte dieser doch umfallen, falls er nicht gut und fest steht. Weiterhin brauchen Sie einen Transportkorb, Katzentoiletten und Fressnäpfe. Ein wenig Spielzeug
sollten Sie sich auch besorgen. 

Diese Ausgaben müssen Sie einplanen, wenn Ihre Katze gesund ist und bleibt. 

Sollte Ihre Katze aber einmal krank werden oder einen Unfall haben (was bei einem lebenden
Wesen nit ganz ausgeschlossen werden kann), kommen erhegliche Kosten auf Sie zu. Wären
Sie bereit, diese Kosten für Ihre Katze als selbstverständlich anzusehen???
 

Wenn Sie sich alle Fragen gründlich überlegt haben und auch bereit sind, die Katze als ein ei-
genständiges Wesen zu akzeptieren, dann sind Sie wahrscheinlich ein guter Kandidat, um bei
einem seriösen Züchter ein gesundes Jungtier Ihrer Wahl zu erhalten.

                                                                                  hängende Katze
                                                                                            back

                     
                                                                     Copyright  © by 
Petra Schütz